Dienstag, 30 Oktober 2012 14:03

Schauspieltraining für Filmarbeit

geschrieben von

Naturtalente nicht zu bremsen

„Ich habe noch nie so talentierte Mädchen gehabt, die so schnell einsteigen und das ganmz ohne Hemmschwelle.“schwärmt Klaus Volk.

„Das Schwierigste ist, dass die Gefühle die man auf der Bühne spielt, auch beim Publikum ankommen,“ erklärt Lenya eine der Teilnehmerinnen des „Schauspieltrainings für Filmarbeit“ im Checkpoint Jugendzentrum in Sigmaringen. Unter der Leitung von Klaus Volk lernen die 10 bis 12- jährigen Mädchen das Theaterspielen vor laufender Kamera, wie man improvisiert und vor Publikum Gefühle zum Ausdruck bringt. „Beim Improvisieren ist es am kompliziertesten, dass man nicht weiß, was man sagen soll und einfach mal so wütend oder traurig spielen muss.“

Auch Volk kann seine Teilnehmerinnen nur loben. Er habe noch nie so talentierte Mädchen gehabt, die so schnell einstiegen und das ganz ohne Hemmschwelle. Es sei schwieriger sie zu bremsen, als sie zum Performen zu motivieren. „Sie könnten sofort in einer Kinderschauspielgruppe einsteigen,“ schwärmt er weiter.

 

e-max.it: your social media marketing partner

logo-landesbank-kreissparkasse-transparent-rot-220x180px

logo-kindermedienland-gefoerdert

logo-kmz-ravensburg