Dienstag, 28 Oktober 2014 11:33

Filmen für Einsteiger

geschrieben von

Heutzutage sind Filme allgegenwärtig: Sei es im Fernsehen, auf YouTube oder im Kino. Allerdings wissen viele nicht, wie man Filme und kurze Videos professionell produziert.

Die Gruppe des Filmworkshops für Einsteiger ist gerade unterwegs und dabei, andere Workshops bei ihrer Arbeit zu filmen. Jannis, ein Teilnehmer, hat die Erfahrung machen dürfen, dass professionelle Arbeit sehr schwer wiegen kann. „Das Stativ ist echt ziemlich schwer“ sagt er, während er die acht Kilogramm schwere Ausrüstung auf der Schulter trägt.

Der Referent Eric Halbherr ist Schüler und Hobbyfilmer aus Reutlingen, der viel Erfahrung im Umgang mit professioneller Ausrüstung gesammelt hat, unter anderem bei diversen Kurzfilmen, in der Schule und bei vielem mehr.

„Speziell bei Amateurfilmen ist es wichtig, dass weder die Technik noch der künstlerische Aspekt in Vergessenheit geraten. Außerdem ist es hilfreich, in der Gruppe zu arbeiten, weil man sich zusammen gut ergänzen kann“, fügt Referent Eric hinzu. „Das ist manchmal ganz schön schwer zu bedienen“ meint Jannis und deutet auf die Kamera, die er in den Händen hält. Am Ende des Workshops, da sind sie sich sicher, werden alle viel gelernt haben.

 

<iframe width="560" height="315" src="//www.youtube.com/embed/ySkR-7p7_3Q" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

e-max.it: your social media marketing partner

logo-landesbank-kreissparkasse-transparent-rot-220x180px

logo-kindermedienland-gefoerdert

logo-kmz-ravensburg