Donnerstag, 05 November 2015 11:39

Eine Zeitungsredaktion – total digital

geschrieben von

Die alteingesessenen Printmedien wie Zeitschriften und Zeitungen rücken angesichts der „Neuen Medien“ immer weiter in den Hintergrund. Wie die Schwäbische Zeitung mit dieser Entwicklung umgeht, zeigt Mediengestalter Roman Stienke von der Schwäbischen in seinem Workshop.

Zeitung bedeutet mittlerweile nicht mehr nur Berichte schreiben und Fotos machen. Der Digitale Wandel fordert auch an dieser Stelle seinen Tribut und zwingt die Printmedien zu einem Schritt nach vorne. Die Schwäbische Zeitung als Medienpartner der Jugendmedienakademie bietet im Workshop „Zeitungsredaktion – total digital“ einen Einblick in die Medienarbeit einer Zeitungsredaktion. Jannis und Marcus haben als Berichterstatter für die SZ einen Tag lang den Workshop „Actionsport-Videos“ begleitet und einen Beitrag darüber gedreht.

Von der richtigen Kameraführung über die korrekte Moderation eines Beitrags bis zum Interview von den beteiligten Personen wurden die Jugendlichen von Roman Stienke in jedes erdenkliche Geheimnis eingeweiht. Nachdem die vielen Sequenzen und Einstellungen abgedreht waren, durften die beiden Videoreporter in spe Zeitungsluft im Ravensburger Medienhaus schnuppern und ihren eigenen Beitrag schneiden und verarbeiten. Marcus ist überrascht von der Intensität der Schneidearbeit: „„Da muss man auf die Hundertstelsekunde achten, das ist ganz schön anstrengend“, verrät er.

Den Artikel der Schwäbischen Zeitung findest Du hier und das Video, das sie produziert haben, ist hier.

e-max.it: your social media marketing partner

logo-landesbank-kreissparkasse-transparent-rot-220x180px

logo-kindermedienland-gefoerdert

logo-kmz-ravensburg