Freitag, 04 November 2016 15:40

Kleine Programmierer ganz groß

geschrieben von

Wer groß werden will, muss klein anfangen – das ist klar. Deswegen bekommen die Teilnehmer des „Scratch“-Workshops bei Yannik Becker einen Einstieg in das Thema des Programmierens vermittelt.

Die vom Massachusetts Institute for Technology entwickelte Software namens „Scratch“ dient dazu, jungen, interessierten Menschen die Grundlagen des Programmierens auf spielerische Weise verständlich zu machen. Mit Blöcken und Skriptbausteinen, die aneinander gefügt werden können, dürfen die Kinder verschiedene Figuren und Elemente animieren, bewegen und ähnliche Aktionen programmieren.

„Scratch bietet den perfekten Start in die Technik des Programmierens. Die Nutzer müssen nichts selber schreiben, die Software ist auf Deutsch gestaltet und nicht wie sonst auf Englisch. Die grafische Oberfläche ist außerdem sehr anschaulich und das sogenannte Baukastenprinzip trägt zum Verständnis bei“, so auch Referent Yannik Becker.

Die Teilnehmer des Workshops bekamen einige Karten ausgeteilt, auf denen bestimmte Dinge dargestellt waren, die dann mithilfe der Software reproduziert werden mussten. Dies sei aber für keinen der Teilnehmer schwierig gewesen: „Ich habe das Prinzip relativ schnell durchschaut und dann noch andere Dinge mit den Figuren ausprobiert“, so Daniel, einer der Teilnehmer. Theoretisch könnte man laut Yannik sogar kleine Spiele mit der Software erstellen, was die Kinder im Anschluss an die Übungsphase im freien Arbeiten ausprobieren durften.

Impressionen aus dem Workshop:

  • DSC_0006
  • DSC_0007
  • DSC_0014
  • DSC_0017

e-max.it: your social media marketing partner

logo-landesbank-kreissparkasse-transparent-rot-220x180px

logo-kindermedienland-gefoerdert

logo-kmz-ravensburg