Dienstag, 30 Oktober 2018 12:20

Kunterbunte Medienwerkstatt

geschrieben von Ralf & Luca

Im Rahmen der Jugendmedienakademie fand am Montag, 29. Oktober 2018, von 9.00 bis 15.00 Uhr die "Kunterbunte Medienwerkstatt" im PC-Raum der Berta Hummel-Schule/Erich Kästner-Schule statt. Referentin dieser Veranstaltung, für die sich insgesamt sechs Jungen aus Bad Saulgau und Sigmaringen im Alter von 8 bis 11 Jahren angemeldet hatten, war Sandra Hoffmann, Mitarbeiterin des Haus Nazareths im Kinder- und Jugendbüro Bad Saulgau.

Direkt nach einer kurzen Vorstellungsrunde gab es eine Einweisung in die Nutzung der Laptops und mit einer Kamera wurde von jedem Teilnehmer ein Foto gemacht. Während die Fotos für die weitere Nutzung bearbeitet wurden, setzten sich die sechs Jungs mit dem Inhalt eines Etherpads auseinander, das die Referentin für sie auf der Seite www.medienpad.de eingerichtet hatte. Ein Etherpad ist ein Werkzeug zum gemeinsamen Erstellen von Texten im Netz. Mehrere Nutzer können gleichzeitig (oder zeitversetzt) am selben Text arbeiten, wobei Änderungen von allen Mitwirkenden fast ohne Zeitverzögerung am eigenen Bildschirm mit verfolgt werden können. Bei den Teilnehmern war vor allem die mögliche Chatfunktion sehr beliebt, die im Verlauf der Veranstaltung immer wieder zu Kommunikationszwecken genutzt wurde.

Großen Spaß machte den Jungs eine Zeichenanwendung, bei der sie aufgefordert wurden, einen bestimmten Gegenstand mit der Computermaus zu zeichnen. Die Anwendung ist vor allem deshalb interessant, da man während des Zeichnens bereits eine Rückmeldung darüber erhält, was es sein könnte. Bei manchen Zeichnungen erhielt man aber auch oft den Kommentar "Ich bin ratlos!", da nicht jede Zeichnung erkannt wurde (https://quickdraw.withgoogle.com).

Richtig los ging es dann mit dem Erstellen von lustigen Fotomontagen, wozu jeder Teilnehmer sein Porträtfoto auf einem USB-Stick ausgehändigt bekam. Auf den Seiten www.photofacefun.com und www.photofunia.com konnte sich jeder aus einer Vielzahl an Fotoeffekten seine Wunschbilder erstellen.

Weiter ging es dann mit einem Suchsel-Generator, der den Teilnehmern die Möglichkeit bot, ein Wortgitter zu erstellen (www.suchsel.de.vu). Darüber hinaus wurde den Teilnehmern noch vermittelt, wie sie Labyrinth-Aufgaben mit passendem Bildmaterial erstellen können (www.mazegenerator.net und www.pixabay.com) . Beispielhaft wurden hier einige Labyrinth-Aufgaben aus der Schülerzeitung Tintenklecks der Berta Hummel-Schule/Erich Kästner-Schule präsentiert.

In der Mittagspause gab es dann Spaghetti mit Tomatensoße und Saitenwürste, so dass sich jeder für den zweiten Teil der Veranstaltung stärken konnte.

Nach dem Mittagessen lernten die Kinder das Programm Scratch kennen. Was verbirgt sich hinter Scratch? Es handelt sich bei dieser Computeranwendung um eine kindgerechte Programmiersprache, deren Entwickler es sich zum Ziel gesetzt haben, Kindern und Jugendlichen die Computerprogrammierung kreativ und explorativ nahezu¬bringen. Die wesentlichen Prinzipien von Scratch lauten dabei "ausdenken, ent-wickeln und teilen". So können die selbst programmierten Spiele und Multimedia-Anwendungen auf der Internetseite scratch.mit.edu eingestellt und weltweit mit anderen Scratchern geteilt werden. Mit vorbereiteten Scratch-Karten, die bereits eine Anleitung für das Erstellen eines Skripts enthielten, konnten sie selbst ausgewählte Figuren am Bildschirm tanzen lassen oder auch ein Fangspiel mit individuell gewählten Objekten entwickeln.

In der Abschlussrunde äußerten sich die Teilnehmer positiv zur Kunterbunten Medienwerkstatt und sie kündigten an, sich auch zuhause nochmals mit den einzelnen Internettipps im Etherpad zu beschäftigen.

 

  • jma18-medienwerkstatt-01
  • jma18-medienwerkstatt-02
e-max.it: your social media marketing partner
Mehr in dieser Kategorie: « Die JMA Blogger

logo-landesbank-kreissparkasse-transparent-rot-220x180px

logo-kindermedienland-gefoerdert

logo-kmz-ravensburg