Die Flugmaschinen der Dr. Kameju

Beitragsbild - Die Flugmaschinen der Dr. Kameju

Wie man die Lüfte der digitalen Welt erobert konnte man am Donnerstag bei Tobias Gaeckle-Brauchler lernen.

Der „Dream of Flight“. Die Lüfte der realen Welt haben wir schon lange auch für uns erobern können. Doch auch der digitale Himmel ist vor uns Menschen nicht mehr sicher. Tobias Gaeckle-Brauchler zeigte in seinem Onlinekurs „Die Flugmaschinen der Dr. Kameju“, wie der Dream of Flight in Minetest zur Realität werden kann.

Für diejenigen, die nicht mit Minetest vertraut sind, denen sagt der Begriff „Minecraft“ vielleicht ein bisschen mehr. Minetest basiert auf demselben Prinzip: Eine große 3D-Welt, bestehend aus Abermillionen von Blöcken, mit denen der eigenen Fantasie nahezu keine Grenzen gesetzt. Der Einzig wirklich große Unterschied: Minetest ist kostenlos.

Das Spiel beinhaltet zudem zwei ganz spezielle Blöcke, welche die Flugmaschinen überhaupt erst ermöglichen: Klebe- und Bewegungsblöcke. Baut man diese geschickt zusammen, lassen sich dadurch kleine Flugmaschinen schaffen, mit denen man über drucksensible Platten in jede Richtung durch die Luft fliegen kann. Auch wenn sie in der Skalierung zwar sehr begrenzt waren, da die Bewegungsblöcke nur eine bestimmte zahl an Blöcken mit sich ziehen können, entstanden bei den beiden Teilnehmern doch sehr beeindruckende Flugmaschinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.